Raclette Dips und Saucen

Spannende Raclette Dips und Saucen zum Nachmachen

Wenn man am liebsten „normale“ Raclette Dips und Saucen servieren möchte, kann man natürlich auf einen Knoblauch-, Kräuter- oder Currydip zurückgreifen. Wer es hingegen etwas ausgefallener mag, der findet hier sicherlich die passende Idee.









Curry-Ananas-Dip

  • Ananas (2-3 Scheiben aus der Dose)
  • Schmand (100g)
  • Joghurt (150g)
  • Curry, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Bis auf die Ananas alles zusammenrühren und würzen. Aufpassen, dass man nicht gleich zu viel Curry hinzufügt! Anschließend die Ananas würfeln und dazugeben. Nun noch einmal mit Curry abschmecken. Fertig!

 

Raclette Saucen - GuacamoleGuacamole

  • Avocado (2 Stück – am besten reif)
  • Tomaten (2 kleine)
  • Knoblauch (2 kleine Zehen)
  • Zitrone (1/2)
  • Joghurt (2 TL)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst das Innere der Tomaten entfernen und anschließend das Fleisch sehr klein würfeln. Knoblauch fein hacken und Zitrone auspressen. Nun die Avocados in 2 Hälften schneiden und jeweils den Kern entfernen. Danach kann das Innenleben mit einem Teelöffel herausgelöst und mit einer Gabel zerdrückt werden. Abschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Dattel-Chili-Dip

  • Datteln (150g)
  • Frühlingszwiebeln (1/2 Bund)
  • Chilischoten (1 1/2)
  • Schmand (1 ganzer Becher)
  • Frischkäse (250g)
  • Salz

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln, Datteln und Chilischoten fein hacken und anschließend mit den restlichen Zutaten vermischen. Anschließend mit Salz abschmecken. 

 

Nussdip

  • Edelpilzkäse (100g)
  • Milch (4 EL)
  • Crème fraîche (2 EL)
  • Haselnüsse (50g)
  • Zitrone (Bio, 1/2 ausgedrückt, Schalenraspeln)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Eine halbe Zitrone auspressen und die Schale einer Hälfte abraspeln. Nun einfach alle Zutaten zusammenführen und pürieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Petersilien-Knoblauch-Dip

  • Petersilie (glatte, 300g)
  • Knoblauch (3 Zehen)
  • Lauch (1 Stange)
  • Salz

Zubereitung:

Zuerst die Knoblauchzehen und die Petersilie grob hacken. Anschließend die Lauchstange in Ringe schneiden. Anschließend alles zusammen in den Mixer geben und so lange mixen, bis man eine feine Paste erhält. Wenn man möchte, kann man zur Intensivierung des Raclette Dips natürlich etwas mehr Knoblauch hinzufügen. Am Ende nur noch mit etwas Salz abschmecken – fertig!


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare