Raclette kaufen – Der gemeinsame Käsespaß

Viele Familien möchten sich vor allem für den Winter ein Raclette kaufen. Es erspart einem das stundenlange Kochen und zudem ist es sehr gesellig. Was man beim Kauf beachten sollte, wofür sich welche Grillfläche am besten eignet, wie viel Watt das Gerät haben sollte, welche Rezepte besonders beliebt sind und viele weitere Informationen finden Sie hier bei uns.

Raclette Saucen

Spannende Raclette Saucen und Dips zum Nachmachen
Wenn man am liebsten „normale“ Raclette Saucen und Dips servieren möchte, kann man natürlich auf einen Knoblauch-, Kräuter- oder Currydip zurückgreifen. Wer es hingegen etwas ausgefallener mag, der findet hier sicherlich die passende Idee.

Ideen für Raclette

Ideen für Raclette
In diesem Beitrag soll es um ein paar Ideen für Raclette Abende gehen. Man findet im Internet unglaublich viele Rezepte, weshalb wir im Folgenden zusätzlich zeigen werden, welche Zutaten sich gut kombinieren lassen. Neben konkreten Zubereitungsvorschlägen ist es somit jedem …

Doch woher kommt der Raclette Grill überhaupt?

Das Wort „Raclette“ stammt von dem französischen Begriff racler ab, welches so viel wie „schaben“ oder „kratzen“ bedeutet. Das Raclette, wie wir es heute kennen, ist eines der bekanntesten Schweizer Nationalgerichte. Sein wichtigster Bestandteil ist der leicht schmelzende Käse der Vollfett- oder Rahmstufe. Auch dieser wird oft als „Raclette“ bzw. zur Unterscheidung als „Raclettekäse“ bezeichnet.

Besonders beliebt ist dieses Gericht durch seine Art der Zubereitung – vor allem während der kalten Wintertage. Jeder hat mindestens 1 Pfännchen, dessen Inhalt er sich individuell zusammenstellen kann. Zusätzlich gibt es darüber mindestens eine große Grillfläche, welche für Fleisch und Gemüse verwendet werden kann. Diese Art gemeinsam zu essen ist sehr gesellig und bereitet durch die stete Abwechslung viel Freude.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Schnell zum passenden Produkt
  • Wertvolle Zeit sparen
  • Übersichtliche Preiskategorien
  • Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick
  • Großartige Rezeptideen
  • Raclette Geräte für jedes Budget
  • Unsere sorgsam gefilterten Toplisten

 Hier unsere Top 3 

Unsere Top 3 – Bestseller !

 

Raclette kaufen - AufbauAufbau und Bestandteile

  • Gehäuse
  • waagerechte Heizspirale
  • Grillplatte (z.B. Steinplatte oder Grill mit Antihaftbeschichtung)
  • Pfännchen
  • Schaber

 

Gehäuse:

Die Art des Gehäuses ermöglicht es, das Raclette auf den Tisch stellen zu können, ohne dass die Hitze den Tisch gefährdet. Es gibt verschiedene Größen. Gängig ist ein Raclette für bis zu 8 Personen. Man kann aber auch einen kleineren Grill kaufen, welcher nur für 2 Personen ausgelegt ist.

Die meisten Raclettes lassen sich auseinandernehmen, so dass man diese nach dem Gebrauch gut reinigen kann.

 

Heizspirale:

Es gibt Heizspiralen, welche rundherum oder schlangenförmig verlaufen. Die schlangenförmigen Spiralen ermöglichen eine gleichmäßigere Hitzeverteilung. Man sollte also nicht nur ein Raclette kaufen, welches eine hohe Leistung (viel Watt) hat, sondern auch prüfen, wie sich die Wärme verteilt.

 

Grillplatte – Stein oder Antihaft:

Der wohl größte Unterscheidungsfaktor zwischen den verschiedenen Modellen ist die Art der Grillfläche. Diese besteht zumeist aus Metall, Gusseisen oder Stein. Oft entscheidet die Oberfläche auch darüber, in welcher Preisklasse sich das Raclette befindet.

Die günstigste Variante ist die mit einer Antihaftbeschichtung. Nachteil: Die Platte ist dadurch nicht für den Geschirrspüler geeignet.

Gusseisen ist besonders bei „Fleischfressern“ sehr beliebt, da sich die Fleischporen durch die hohe Hitze schnell verschließen. Dadurch bleibt das Fleisch saftig und wird durch die enthaltene Flüssigkeit optimal durchgegart.

Naturgrillstein ist energiesparend, da die Wärme lange gespeichert wird. Außerdem eignet er sich ideal für Fisch und Gemüse. Das gewünschte Grillgut kann auf dem Stein ohne Öl gebraten werden. Auch die Reinigung ist am Ende etwas leichter. Natürlich ist eine Steinplatte zusätzlich sehr ästhetisch. Man muss jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen.

 

Raclette Test - PfännchenPfännchen:

Die Raclette Pfännchen haben grundsätzlich eine Antihaftbeschichtung. Dies ist wichtig, da man in ihnen Zutaten überbacken möchte und die Rückstände später leicht zu entfernen sein sollten. Dank der Beschichtung müssen sie vor dem Gebrauch nicht eingefettet werden. Die Pfännchen sind in der Regel nicht für den Geschirrspüler geeignet.

Zum Entfernen von Rückständen gibt es die…

 

 

Schaber:

Diese sind entweder aus Holz oder Plastik. Holzschaber haben irgendwann dauerhafte Rückstände und sind schwerer zu reinigen, Plastikschaber sind oft spülmaschinenfest und hitzebeständig. Letztendlich ist die Wahl des Schabers jedoch eine reine Geschmacksfrage.
Will man sich ein Raclette kaufen, sollte man schauen, ob auch Schaber mitgeliefert werden. Manchmal sind sie nicht enthalten, man erhält sie jedoch schon für ein paar Euro auf Amazon.

Tipp: Hat man Plastiklöffel zu Hause, dann kann man auch auf die Schaber verzichten. Wichtig ist nur, dass man die Pfännchen beim Säubern nicht zerkratzt.

 

Raclette kaufen - ZutatenZutaten

Typische Bestandteile beim Raclette sind saure Gurken, Essigzwiebeln, Kartoffeln, Paprika oder Knoblauch. Doch der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt. Auf kleine Schüsseln verteilt, ermöglichen die vielen Zutaten spannende Kombinationen, von denen man sich die ein oder andere Variante wohl auch beim Sitznachbarn abschauen kann.

Doch das Wichtigste ist natürlich der … 

 

Raclettekäse

Ursprünglich stammt der Raclettekäse aus der Schweiz. Mittlerweile wird er aber auch in anderen Ländern (wie Frankreich oder Deutschland) hergestellt. Der rechtlich geschützte Walliser Raclettekäse wird ausschließlich mit Hilfe von Rohmilch hergestellt und enthält einen Fettanteil von mindestens 50%.
Andere Sorten, welche weiter verbreitet ist, werden meist aus pasteurisierter oder thermisierter Milch gewonnen und haben einen Fettanteil zwischen 46% und 54,9%.

Typische Eigenschaften sind die trockene weißliche Rinde bzw. die geschmierte gelblich bis rötliche Rinde. Das Innere ist weich und besitzt wenige bis gar keine Löcher. Dadurch eignet er sich auch durchaus für Fondues. Seine besonderen Eigenschaften sind die gute Schmelzfähigkeit und der herzhafte Geschmack. Mehr

 

Marken wie Stöckli und StebaDie Wahl der Marke

Die Auswahl ist recht groß und man kann natürlich von vielen verschiedenen Herstellern ein Raclette kaufen. Ob der Grill jedoch nun von Stöckli, Severin, Klarstein oder einer anderen Marke sein soll, hängt von den eigenen Ansprüchen ab. Die Kombination der oben genannten Kriterien (z.B. die Grillflächen) entscheidet schon oft, auf wen die Auswahl fällt. 

Sie finden bei uns auf der rechten Seite einen Produktfilter, bei welchem Sie nach Marken oder auch nach Grillplatten sortieren können. So geben wir Ihnen einen schnellen Überblick über die Top Angebote.

Zusätzlich bringen die Hersteller auch unterschiedliche Preisklassen mit sich, welche man sich ebenfalls im Produktfilter ansehen kann.
Hat man vor, das Raclette nicht nur 2-3 Mal im Jahr zu benutzen, sondern möchte es auch unabhängig von den Jahreszeiten auf den Tisch bringen, lohnt sich womöglich der Blick in die nächsthöhere Preisklasse.

Es gibt sehr praktische Kombinationen aus Raclette und Fondue, die noch viel mehr Funktionen bereithalten. Auch die Chance auf eine höhere Langlebigkeit der Grillflächen steigt bei einer höheren Investition.

Tipp: Um sich zu orientieren, haben wir für Sie eine Top 3 Bestseller Liste erstellt, welche für jeden Geldbeutel etwas zu bieten hat.

 

Was sind nun also die wichtigsten RacletteauswahlAuswahlkriterien?

  1. Die Grillfläche
  2. Leistung
  3. Größe und Funktionen

 

1. Die Grillfläche

Weiter oben haben wir bereits allgemein erläutert, welche Grillflächen es überhaupt gibt. Nun ist die Frage, welche Oberfläche sich für sie am besten eignet.

Dazu sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Möchte ich hauptsächlich Fleisch oder vegetarische Zutaten auf die Platte bringen oder möchte ich diesbezüglich flexibel bleiben?
  • Soll die Grillfläche möglichst leicht zu reinigen sein?
  • Wie viel bin ich bereit zu zahlen, wenn ich ein Raclette kaufen möchte?
  • Soll es immer „schnell“ gehen oder bin ich bereit, dem Grill eine gewisse Vor- und Nachlaufzeit zu lassen?

Sie merken, dass in diesen Fragen schon die entscheidenden Unterschiede stecken.
Im Folgenden sind die jeweiligen Merkmale der Grillflächen aufgelistet.

Grillauflage „Naturstein“

  • perfekt für Fisch und Gemüse geeignet
  • etwas Einfettung reicht, um die Grillfläche später leichter reinigen zu können
  • lange Haltbarkeit
  • kosten in der Regel etwas mehr als Grillflächen mit Antihaftbeschichtung
  • sehr ästhetisch
  • braucht entsprechende Leistung, um zügig auf Betriebstemperatur zu kommen
  • bleibt danach aber lange warm auch wenn der Grill ausgeschaltet ist
  • höheres Gewicht

 

Grillauflage „Antihaft“

  • gut für Fleischgerichte geeignet
  • bei der Reinigung der Grillfläche ist Vorsicht geboten, um nicht die Beschichtung zu beschädigen
  • nicht so lange haltbar wie Stein
  • etwas erschwinglicher
  • kommt schnell auf die gewünschte Betriebstemperatur und kühlt auch schnell wieder ab
  • Grillergebnis hängt stark von der Qualität der Beschichtung ab

Da Gusseisenplatten etwas seltener vertreten sind, reichen an dieser Stelle die bereits beschriebenen Eigenschaften (siehe oben).

 

Leistung - Wie viel Watt2. Leistung

Typischerweise kann man sich zur Orientierung den durchschnittlichen Wert von 1300 Watt merken. Dies ist ein guter Richtwert für die meisten Geräte. Dabei reden wir von Raclettes für ca. 8 Personen.
In unserer Auswahl finden Sie jedoch auch Geräte mit 1500 Watt, was deutlich über dem Normalwert liegt.

Entscheidend bei der Leistungsstärke ist zum Beispiel Größe und Form. Bei einem runden Raclette beispielsweise kann es sein, dass die Wärmeverteilung viel effektiver ist als bei einem eckigen Exemplar mit mehr Watt. Man kann somit nicht genau angeben, welche Leistung ideal ist. Dies hängt stark vom Produkttyp an sich ab. Sie können guten Gewissens ein Raclette kaufen, das nur für 2 Personen gedacht ist und eine Leistung von 450 Watt besitzt.

In den jeweiligen Produktbeschreibungen finden Sie nähere Angaben zur Leistung und Wärmeverteilung der Geräte. 

 

3. Größe und Funktionen

Entscheidend ist natürlich auch, wie groß das Raclette ist. Ein Raclette, welches für 8 Personen angegeben ist, besitzt 8 Pfännchen. Eigentlich nutzen die meisten es dann jedoch für nur 4 Leute, damit jeder 2 Pfännchen hat. So kann man sozusagen „im Akkord“ essen. Das macht sehr viel Spaß.

Typischerweise wollen viele ein Raclette kaufen, welches sie dann für den Winter bzw. Silvester nutzen können. Viele wissen jedoch gar nicht, dass es sich noch viel umfangreicher einsetzen lässt. Es gibt verschiedene Multifunktionsgeräte, welche Raclette und Fondue miteinander kombinieren. Manch eines lässt sich auch zum Pizzagrill umfunktionieren. Wer daran Interesse hat, sollte rechts im Filter nach der Marke Stöckli suchen.
Dies bietet natürlich eine größere Abwechslung und Flexibilität, allerdings kosten diese Geräte dann auch deutlich mehr. Reinschauen lohnt sich jedoch allemal! 




Wünschen Sie sich noch mehr Informationen rund um das Thema „Raclettes“, dann schauen Sie doch in unserem Blog vorbei. Dort finden Sie viele weitere Tipps, Tricks und sogar Rezeptideen.